Kultur und Gesundheit

Geschlechtsspezifische Auswirkungen der kulturellen Beteiligung auf das Wohlbefinden

Gender-related Effect of Cultural Participation in Psychological Well-being: Indications from the Well-being Project in the Municipality of Milan

Im Rahmen der Studie wurden die geschlechtsspezifischen Unterschiede bei der Verarbeitung von kognitiven Reizen untersucht, die man wahrnimmt, wenn man Kunstwerke betrachtet und an kulturellen Aktivitäten teilnimmt. Man hat eine Bevölkerungsstichprobe von 1.000 Einwohnern von Mailand zur Beurteilung der Auswirkungen auf das subjektive Wohlbefinden verwendet, das mit der Skala des allgemeinen psychologischen Wohlbefindens (von 0 bis 110) gemessen wurde. Daraus ging hervor, dass es zwischen den beiden Geschlechtern einen statistisch relevanten Unterschied bei der Verteilung der Variablen gibt, der von Faktoren wie Familienstand und Einkommen beeinflusst wird.